Afghanische Geschäftsleute besuchten Karmod

Die afghanische Unternehmerdelegation aus Afghanistan kam nach Istanbul um an der vom DEIK und RECCA-Sekretariat veranstalteten afghanischen regionalen Wirtschaftskooperationskonferenzen teilzunehmen und stattete unserer Produktionsstätte einen Besuch ab. Öffentlicher Wohnungsbau war das Thema der Diskussion während des Besuchs von 16 führenden afghanischen Baufirmenvertretern. Die Teilnehmer des Gastlandes gaben an, dass ungefähr 2 Millionen Wohnprojekte in Afghanistan warten und es wurde betont, dass Karmod eine wichtige Alternative zur Eröffnung der Fertighäuser wäre. Die Delegation, bestehend aus Vertretern von 16 Unternehmen, die im Baugewerbe in Afghanistan tätig sind, darunter Mohammed Naeem Yassin, der Leiter des afghanischen Bauunternehmerverbands und Repräsentant der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung Kirgisische Republik, Marat Usupov, besuchten die Karmod Produktionsstätte zusammen mit der DEIK Organisation.

Mehmet Çankaya betonte, dass die Fertighäuser, die sie mit dem vorgefertigten Gebäudesystem vorbereitet haben, viele Vorteile mit der technologischen Produktion, einfachem Transport durch Demontage und kurzzeitiger Installation haben. Çankaya sagte, dass sie Massengebäude für Afghanistan produzieren wollen und betonte, dass im Irak in einer Rekordzeit von 7 Monaten, Wohnraum für 10 Tausend Menschen von Karmod gefertigt wurde.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    



Karmod in Sozialen Medien